OÖ. Braucht Menschen, die gestalten!
Ohne Unternehmen keine Zukunft!

Unsere Unternehmer...

... schaffen mit ihren Ideen und ihrer Tatkraft die Basis für unseren Wohlstand in OÖ:

  • mit über 450.000 Arbeitsplätzen
  • mit über 25.000 Lehrstellen
  • mit über 1 Milliarde Euro Investment in Forschung & Entwicklung
  • mit rund 31 Milliarden Euro Exportvolumen
  • mit einem Finanzierungsanteil für das gesamte Sozialnetz in Höhe von fast 60 %
  • u. v. m.

Aber es ist fünf vor zwölf!

Unsinnige Gesetze, überbordende Bürokratie und Einschränkungen durch Arbeitszeitregelungen etc. machen unseren Unternehmern das Leben schwer.

Eine aktuelle Umfrage des Marktforschungsinstitutes Spectra zeigt auf, wie es den OÖ. Unternehmerinnen und Unternehmern geht.
Packen wir's an!

Die OÖ Unternehmer sind mit
Freude bei der Arbeit!

Wie gerne sind Sie zurzeit Unternehmer?
Sehr gerne
Gerne
Fast 70 % der Unternehmer
(67 %) arbeiten sehr gerne
bzw. gerne!
Blick zurück

Vor 10 Jahren war vieles leichter!

Wenn Sie 10 Jahre zurück denken: War es vor 10 Jahren leichter, Unternehmer zu sein oder würden Sie das nicht sagen?
War vor 10 Jahren leichter
Würde ich nicht sagen
Kann ich nicht beurteilen / war damals noch nicht Unternehmer
Kommt auf die Branche an
Ganz klares Ergebnis:
68 % finden, dass es vor
10 Jahren leichter war,
Unternehmer zu sein.
Weniger Bürokratie

Ein Blick zurück

War es vor 10 Jahren leichter, Unternehmer zu sein? Wenn ja, warum?
Die Arbeitssituation war leichter
Es gab nicht so viele unsinnie Gesetze/ weniger Auflagen
Aufgrund der Wirtschaftslage
Die Top-2-Antworten:
Die Arbeitssituation war
leichter – und es gab nicht
so viele unsinnige Gesetze
und weniger Auflagen!
Die Wirtschaftslage nennen
hingegen nur 25 %.
Stress & co.

Der subjektive Belastungsgrad

Wie sehr fühlen Sie sich als Unternehmer zurzeit belastet?
Sehr belastet
Etwas belastet
77% der Unternehmer
fühlen sich sehr bzw.
etwas belastet.
Stressoren

Wodurch fühlen Sie sich belastet?

Welche sind die Hauptfaktoren, die bei Ihnen Stress und Belastung erzeugen?
Durch die teilweise unsinnigen Gesetze/ es gibt zu viele Auflagen
Zu viel Bürokratie
70 % sagen spontan, dass
sie sich durch unsinnige
Gesetze, die vielen Auflagen
und zu viel Bürokratie
belastet fühlen!
Body & Soul

Körperlich geschafft oder
seelisch ausgebrannt?

Handelt es sich bei den Belastungen eher um psychische oder um körperliche Belastungen?
Psychische Belastungen
Körperliche Belastungen
Beides
Mit 83 % gibt die über-
wiegende Mehrheit an, dass
es sich um psychische
Belastungen handelt!
Bremsklötze

Was belastet die Unternehmer aktuell?

Die immer wieder neu in Kraft tretenden Gesetze und Regelungen
Die vielen Kontrollen durch diverse Inspektoren
Die einschränkenden und starren Arbeitszeitregelungen für die Mitarbeiter
Der Fachkräftemangel
Die schlechte wirtschaftliche Lage
Dass man wenig Zeit hat, sich um die Familie zu kümmern
Neben Gesetzen und Kontrollen
sind starre Arbeitszeitregeln für
Mitarbeiter, Fachkräftemangel
und zu wenig Zeit für die
eigene Familie die größte
Belastung für Unternehmer.
Kompromisse

Was nehmen unsere Unternehmer hingegen gerne in Kauf?

Den geringen Urlaub
Den großen Umfang der Wochenarbeitszeit
Die Arbeit am Wochenende
Die aus Zeitgründen eingeschränkten Möglichkeiten von Kur- und Erholungsaufenthalten
Die vielen Verpflichtungen am Abend
Wenig Urlaub, Arbeit am
Wochenende, Verpflichtungen
am Abend sind nur einige der
Punkte, die unsere
Unternehmer gerne in
Kauf nehmen!
Vorteile

Unternehmer sein hat auch Vorteile

Gibt es auch positive Seiten des Unternehmerseins?
Wenn ja, was sind die positiven Seiten des Unternehmerseins?
Kann eigene Ideen umsetzen
Entscheidungsfreiheit / selbstständiges Denken
Freie/flexible Zeit-/ Arbeitseinteilung
Unabhängigkeit / man ist sein eigener Chef
Zeiteinteilung und
„sein eigener Chef zu sein“ –
diese Argumente liegen deutlich
vor finanziellen und gesell-
schaftlichen Gründen.
Volles Programm

Stunden pro Woche

Wenn Sie an Ihre Arbeitszeit denken: Wie viele Stunden pro Woche sind Sie im Durchschnitt für Ihr Unternehmen im Einsatz?
Geben Sie mir bitte eine ungefähre Schätzung.
Bis zu 49 Stunden
50-59 Stunden
60-69 Stunden
70 Stunden und mehr
39 % sind Spitzenreiter mit
60-69 Stunden, 24 %
arbeiten 70 Stunden
und mehr und nur 11 %
arbeiten bis zu 49 Stunden.
Happy Weekend

Wochenendarbeit?

Arbeiten Sie zumindest ab und zu auch am Wochenende oder ist das nicht der Fall?
Ja, ich arbeite auch am Wochenende
Nein, ist nicht der Fall
92 % arbeiten am Wochen-
ende, mehr als 50 %
an jedem oder fast jedem
Wochenende – und zwar
durchschnittlich
8,37 Stunden.
Zeit zum Füßehochlegen

Termine am Abend?

Sind Sie auch am Abend für Ihr Unternehmen unterwegs, zum Beispiel bei diversen Veranstaltungen, Geschäftsessen, Vorträgen etc. oder ist das nicht der Fall?
Ja, ich arbeite auch am Abend
Nein, ist nicht der Fall
78 % nehmen Termine
am Abend wahr, im
Durchschnitt an zwei
Abenden pro Woche.
On the road again

Wie häufig auf Dienstreisen?

Wie häufig sind Sie im Durchschnitt dienstlich auf Reisen, egal ob Eintages- oder Mehrtages-Dienstreisen?
Mehrmals wöchentlich
Wöchentlich
2-3 Mal monatlich
Monatlich
Zurückgelegt werden
dabei im Durchschnitt
28.000 km.
Happy Holiday

Die Gesamtdauer des jährlichen Urlaubs

Die schönste Zeit im Jahr – wie viele Wochen pro Jahr machen Sie normalerweise Urlaub (inkl. Kurzurlaube)?
1 Woche
2 Wochen
3 Wochen
4 Wochen
5 Wochen
Auch Unternehmer schalten ab!
Aber nur 11 % nehmen fünf
Wochen Urlaub im Jahr.
Der längste Urlaub am Stück
beträgt übrigens im Durchschnitt
nur 1,6 Wochen!
Krank im Job

Krankenstand?

Waren Sie in den letzten 12 Monaten im Krankenstand – konnten also aus gesundheitlichen Gründen Ihrer üblichen Tätigkeit nicht nachgehen?
Ja
Nein
Ausfall durch Krankenstand –
84 % unserer Unternehmer
waren in den letzten
12 Monaten nicht im
Krankenstand.

Anerkennung statt Angriff:
OÖ braucht Menschen die gestalten!

 
OÖ. Unternehmer leisten viel für unser Land. Sie verdienen Anerkennung statt Schlechtmacherei – Diffamierungen und Vorurteile sind frustrierend und bremsen Energie und Tatkraft.

Für eine sichere und erfolgreiche Zukunft brauchen wir unsere UnternehmerInnen – helfen Sie bitte mit, das verzerrte Bild in der Öffentlichkeit zu korrigieren:

  • Teilen Sie diese Studie mit Ihren Freunden, Bekannten und Geschäftspartnern
  • Setzen Sie damit ein Zeichen gegen Unternehmer-Bashing
  • Rücken wir gemeinsam das Bild des Unternehmertums wieder ins rechte Licht.

Danke, dass Sie sich Zeit genommen haben!

WKO IVO